VISULOX – die Lizenzierung

Wenn viele Nutzerer die Unternehmens-IT via Remote Access nutzen, ist es unwahrscheinlich, dass alle zeitgleich aktiv sind.Um diesem Umstand Rechnung zu tragen, wird VISULOX auf der Basis der gleichzeitig aktiven Nutzer lizensiert. Das heisst, es können beliebig viele verschiedene Nutzer als mögliche User eingetragen werden, lizenzrechtlich betrachtet wird lediglich die Maximalanzahl der User, die das System zeitgleich nutzen. Weil die Lizenzen keinen konkreten Personen zugeordnet werden, arbeiten alle Nutzer mit ihrer persönlichen User-ID. Ein Sharing von Zugangsdaten, wie es häufig aus Kostengründen vorkommt, ist nicht notwendig. 
Dadurch braucht man keine generischen Accounts für eine Gruppe von Nutzern und alle Aktionen können auf Basis der sich anmeldenden UserID zugeordnet werden. 

 Lizenzseitig werden betrachtet:

  • Anzahl gleichzeitiger Nutzer
  • VISULOX Zwei Faktor Nutzung eine Lizenz pro Userlizenz
  • Anzahl gleichzeitig akiver Recording Streams
  • Nutzung Revisionsserver J/N
  • Anzahl der User, die Server Connect nutzen
  • Redundantes oder verteiltes System J/N

Die Anzahl oder Grösse  von Systemen und Anlagen, die genutzten Applikation oder Betriebssysteme haben lizenzrechtlich keine Bedeutung.

Für sehr kleine Installationen (bis zu 5 Nutzer)  wird ein fix definiertes Paket als "fertige" Lösung inkl. der Installation angeboten. 

Wenn Sie uns per Preisanfrage einige wenige Informationen bereitstellen, erstellen wir Ihnen gerne ein entsprechendes Budgetangebot. 

Diese Webseite verwendet Google Analytics um Informationen zu Ihrer Benutzung dieser Seite zu erfassen und an Google zu senden. Mehr lesen...